Vor fast 75 Jahren

Ich hab’ um
sie geweint

Vor fast 75 Jahren, damals war ich 14 Jahre alt, ging ich in Dresden-Neustadt zur Schule. Die Schule war etwa 200 Meter vom Festbau des Zirkus Sarrasani entfernt. Es waren die letzten Monate vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges.

Wenn sich feindliche Bomberverbände näherten, gab es Voralarm. Wir wurden aus der Schule nach Hause geschickt. War es die erste Warnstufe, wusste ich, die Tierschau bei Sarrasani blieb noch geöffnet. Hatte ich noch zwanzig Pfennig Taschengeld, so ging ich dorthin, setzte mich vor die Tigerkäfige und unterhielt mich mit diesen wunderschönen Tieren.

Nach dem 13. Februar 1945 war das alles vorbei, „meine“ Tiger waren alle in der Bombennacht umgekommen.

Lange habe ich um sie geweint, um diese herrlichen Tiere, die ich so geliebt hatte. Jetzt, nach fast 75 Jahren, sitze ich vor einem Freigehege mit wunderbaren Tigern, unterhalte mich mit ihnen, schaue in ihre wunderschönen Augen.

Das Glücksgefühl, welches mich dabei durchströmt, treibt mir das Wasser in die Augen. Wieder weine ich um Tiger, diesmal aber vor Glück! Dabei bin ich erfüllt von dem Wunsch, dass noch viele Kinder, Enkel und Urenkel glücklich in solche wunderschöne Tigeraugen schauen können. Deshalb mein Wunsch, einen Tigerpark aufzubauen, in welchem es auch eines Tages Tigerbabys geben soll. Hoffentlich gibt es viele Menschen, die uns dabei helfen, die mildtätig sind und auch Geld für dieses Unternehmen spenden.

Hans-Holger Petermann